Ich bin...

mehr!

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Kommen wir zu mir. Zu dem umbeschreiblichen mir.
Ich bin selbstverliebt. Zumindest öfters.
Außerdem liebe ich Berlin. Es gibt keine schönere Stadt. Hier kenn ich mich aus. Hier fühl ich mich wohl. Hier will ich nicht weg. Es gibt feine Cafés und Bars. Es kommt mir vor, als könnte ich jeden Tag etwas neues entdecken, wenn ich Lust dazu hätte.
Ich mag immer zeitweise Wörter. Sie sind immer deutsche Wörter, da ich leicht vernarrt in diese Sprache bin, wobei das absolut nichts damit zu tun hat, dass mir Deutschland irgendwie wichtig ist. Amerika scheint trotz dummer Sprache (Fremdsprachen=doof mein Traumland zu sein. Das Land in dem Fastfood und Cola fließen. Irgendwann geh ich nach New York (Großstädte=toll) und komm nie wieder.
Ich habe eine Vorliebe für Menschen mit osteuropäischen Akzent.
Desweiteren mag ich Männer . Wieso ist nicht so klar. Vielleicht ein Fehler in der Matrix.
Ich hasse Raucher. Zigaretten sind überflüssig. Sie machen nicht mal high. Ok, der Staat hätte ein großes Problem ohne sie, aber mir würde es besser gehn, wenn ich morgens nicht durch den Rauch laufen müsste.
Ich schlafe gern. Lang und viel und eigentlich am liebsten immer. Ich hab auch oft schöne Träume.
Ich sammel Postkarten, obwohl das derzeit keinen Sinn macht, aber es ist Gewöhnungssache.
Ich mag Arschlöcher und wäre gern selber eines.
Gelegentlich praktiziere ich einen ausgeprägten Welthass, der oft durch Mathe oder eine Fremdsprache ausgelöst wird.


Zitat Daniel:
Du hasst die Welt und die Menschen lieben dich dafür
Gratis bloggen bei
myblog.de